Popover Right
Popover Left

Web Monitoring

Web Monitoring (oder auch Internet Usage Monitoring) ist die gezielte Beobachtung von Nennungen im World Wide Web, beispielsweise von Unternehmen, Produkten oder Personen. Die so erfassten Nennungen werden anschließen verarbeitet und ausgewertet und dazu genutzt, strategisch wertvolle Entscheidungshilfen zu identifizieren und die Entwicklung des Markenimages zu evaluieren. Somit ist das Web Monitoring ein entscheidender Schritt im Marketing zur Zielgruppenerfassung und zum Issue Management, trägt jedoch auch dazu bei Produkteigenschaften sowie das eigene Sortiment zu optimieren und neue Geschäftsfelder aufzuspüren. Teil des Web Monitoring ist auch das Social Media Monitoring.

Zwar können im Internet eine Vielzahl strategisch für ein Unternehmen hochrelevanter Themen identifiziert werden, doch aufgrund der Informationsüberflutung ist es für Unternehmen sehr schwierig, diese Quelle systematisch zu nutzen und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Neue technische Möglichkeiten wie Monitoring-Tools sollen Unternehmen bei dieser Aufgabe unterstützen. Zuletzt kommt man bei der Interpretation der erhobenen Daten jedoch nicht daran vorbei, die Daten von einem Spezialisten interpretieren zu lassen, der Muster in den Daten dahin beurteilen kann, ob sie zufällig oder systematisch entstanden sind.

Der Web Monitoring Prozess kann dabei in fünf Phasen aufgeteilt werden, die zyklisch verlaufen und immer wieder aufs Neue wiederholt werden, um die Entwicklung der Unternehmensumwelt  zu beobachten:

  1. Zieldefinition: Fragestellung und Fragenkatalog; Festlegung der zu sammelnden Datentypen (Texte, Videos, uvm.) und –menge sowie der genutzten Monitoring-Tools
  2. Datensammlung: Screening (ungerichtet) vs. Monitoring (gerichtet), Verwendung von Crawlern
  3. Datenanalyse: Trend-, Issue- und Autoren- bzw. Influenceranalysen unter Verwendung von medienanalytischen Methoden
  4. Dateninterpretation: Unterscheidung von Korrelation und Kausalität und den strategischen Ableitungen für die Management Summary
  5. und Darstellung der Ergebnisse: über Dashboards, Infografiken und Cockpits