Popover Right
Popover Left

Eigentlich sitzen wir ja den größten Teil des Tages hinter Bildschirmen und durchmessen die digitale Welt. Das haben wir uns so ausgesucht, macht ja auch Sinn. Nur ab und an will der Kopf dann auch mal raus. Und irgendwie müssen wir unsere ganze Intelligence ja auch bezahlen. Was liegt da näher, als eine eigene Konferenz zu machen? Und ein Thema haben wir auch ganz schnell gefunden: 

90 Prozent der Verbraucher wünschen sich eine gleichberechtige Beziehung mit Marken. Doch nur 14 Prozent haben das Gefühl, sich in einer solchen Beziehung zu befinden, sagt die neueste Brandshare Studie von Edelman. Mit diesen beiden Zahlen wird die Herausforderung und gleichzeitig große Chance digitaler Markenkommunikation bestens beschrieben. 

Genau das ist das Thema der BEEF4BRANDS Konferenz am 15.6.2015 in München!
In unserem aktuellen Studien Cross Check haben wir uns ausführlich mit der Akzeptanz von Marken im Web beschäftigt. Im Ergebnis steht, dass sich zur emotionalen Markenkommunikation mit vielen Werbeversprechen eine zweite Seite gesellen muss: Die Kundenbindung mit dem Ziel, wertschätzende Beziehungen aufzubauen.

Vor dem Hintergrund der organischen Reichweitenentwicklung auf Facebook kommt auf viele Unternehmen zw. Marken zudem die Frage zu, wo zukünftig ihr Digital Home stehen wird. Telekom, Deutsche Bahn, Vodafone, Kabel Deutschland, Allianz, E.on & Co. setzen zunehmend auf eigene Plattformen, so genannte Branded Communities. Andere, z.B. Fressnapf, betreiben ihre Community weiterhin zu 100 % auf Facebook.

Die BEEF4BRANDS Konferenz wird diese Themen mit starkem Praxisbezug beleuchten. Konkret, kritisch und mit der nötigen fachlichen Tiefe. Sascha Vorwald von Sky, Matthias Stock von Sixt, Svea Raßmus von der Deutschen Bahn, Sachar Kriwoj von GLOSSYBOX und Johannes Korten von der GLS Bank werden erzählen, wie sie die digitale Markenkommunikation verstehen und wo sie Schwerpunkte setzen.

In einer Live-Videorunde werden Anna Frost (fashionpuppe), Sascha Pallenberg (mobilegeeks) und Mathias Winks (whudat) schildern, wie sie sich selbst zu Personal Brands im Web entwickelt haben und was dazu gehört, ein reichweitenstarkes Content-Angebot ins Web zu stellen. Moderiert von Marcus John Henry Brown.

Der Rahmen drumherum wird gesetzt durch die MUNICH DIGITAL Intelligence mit einer Studie zum Konferenz-Thema zu Beginn (bekommt jeder Teilnehmer kostenlos ausgehändigt) und eine Podiumsdiskussion zum Abschuss zu Technologie und Daten, u.a. mit Heike Gallery (gutefrage.net), Mark Pohlmann (brandslisten), Jörg Blumtritt (Datarella).

Damit es auch wirklich „Beef“ gibt, werden mit Bastian Scherbeck (GF von We are Social Deutschland) und Christian Henne (GF des MUNICH DIGITAL INSTITUTE) zwei Moderatoren vom Fach durchs Programm führen. Unter anderem gibt es nach jedem Vortrag ein 15-minütiges „Friendly Roast“, bei dem die Redner kritisch befragt werden.

Die Konferenz ist als Ein-Tages-Konferenz angelegt. Der 15.6. ist ein Montag, bildet aber den Auftakt der Münchner Webwoche mit einigen weiteren interessanten Veranstaltungen. Ab 9:30 geht’s los, damit niemand den Sonntag opfern muss.

Veranstaltungsort ist das Dolce Munich Hotel in München.

Interessiert? Hier geht es zur Konferenzseite.
Bis zum 23.3. kann man sich dort mit öffentlichem Friends Code vergünstigt anmelden!