Popover Right
Popover Left

Mobile Recruiting

Mobile Recruiting bezeichnet die Ansprache von potenziellen Bewerbern eines Unternehmens auf mobilen Endgeräten (z.B. Smartphones, Tablets). Dies kann klassisch durch mobil-optimierte Stellenausschreibungen, aber auch durch Branded Content geschehen. Da mobile Endgeräte zunehmend Desktop-PCs verdrängen, müssen Unternehmen ihren mobilen Wirkbereich vergrößern und ihr Digital Home mobil optimieren: Insbesondere Stellenanzeigen in Job-Portalen und Karriere-Pages sollten auch auf Smartphones und Tablets flüssig laufen. Karriere-Webseiten sind neben Jobportalen seit Jahren die wichtigsten Touchpoints für neue Bewerber mit dem Unternehmen (Social Media Recruiting Studie Deutschland 2015), sowohl aus Bewerber- als auch aus Unternehmenssicht. Auch der Zugriff durch Mobilgeräte auf diese Seiten nimmt seit Jahren zu. Dennoch verursacht noch jede zweite mobile Karriere-Webseite Zugriffs- oder Darstellungsprobleme (Recruiting Trends 2016). Insbesondere sollten riesige Dokumente vermieden werden, die von potenziellen Bewerbern erst heruntergeladen werden müssen und so ihre Aufmerksamkeit von der Informationsquelle weglenken.

Analog zur Customer Experience wird im Mobile Recruiting zumeist von Mobile Candidate Experience gesprochen. Die Candidate Experience beginnt, wenn ein potenzieller Bewerber das erste Mal mit dem Unternehmen in Kontakt tritt. Sie endet, wenn ein Bewerber zum Mitarbeiter wird (= Onboarding). Als Checklist, welche Kriterien ein Unternehmen erfüllen sollte, um aktuellen Anforderungen an mobile Recruiting zu erfüllen, können grob fünf Punkte genannt werden:

  1. Zugang: Besitzen wir eine mobile Karriere-Seite und sind eingebundene Bilder/Videos mobil abrufbar?
  2. Information: Vermitteln wir generelle HR- und Arbeitgeberinformationen (Vision, Kultur, Geschichte, etc.)? Decken wir auch karriere- und fachkraftgerechte Informationen (Beschäftigungsbedingungen, Vergütung, Fortbildung, etc.)?
  3. Design: Haben wir auf der mobilen Seite eine klare Struktur; ist unser Design konsistent und responsiv?
  4. Navigation und Usability: Vermeiden wir mobile Sackgassen und ist unsere Menüführung intuitiv und leicht mit dem Finger zu bedienen?
  5. Interaktivität: Bieten wir bequeme Interaktionsmöglichkeiten wie einen Stellenmarkt, Online-Bewerbungsformulare und/oder ein mobiles Benutzerkonto?